Poker Turniere
Poker Turniere, Tournaments, Free tournaments, Free Rolls

0 2208

Wie üblich eröffneten die Aussie Millions das Pokerjahr. Nun endlich gibt es die ersten Video-Zusammenfassungen davon online.

668 Pokerspieler waren nach Melbourne gereist um dort im AU$10.600 Aussie Millions Main Event Jagd auf das Preisgeld zu machen.

Auch einige deutsche Pokerspieler waren mit am Start. Fortuna war ihnen aber nicht hold und so fand der Final Table ohne sie statt.

Sorel Mizzi und Ami Barer waren die zwei bekanntesten Spieler die es ins Finale schafften. Zweiterer holte sich den Sieg und kassierte nicht weniger als AU$1.600.000 Preisgeld.

Video Highlights des Final Tables des Aussie Millions 2014 Main Event:

0 1342

Die World Championship of Online Poker besser bekannt unter der Abkürzung WCOOP 2013 ist zurück! Vom 2. – 29. September 2013 geht es auf PokerStars.com in 66 Events um ein Preisgeld von $40.000.000!

WCOOP 2013

Der Sieger des Main Events kassiert nicht nur mindestens $1.250.000 sondern erhält wie jeder Gewinner eines WCOOP Events eines der begehrten Bracelets und darf sich fortan Weltmeister nennen.Zusätzliche Preise warten auf die Gewinner der Player of the Series-Rangliste.

Preise der WCOOP 2013 Leaderboard-Wertung:

  1. Champion’s Trophy, Preispaket für das PokerStars Caribbean Adventure (PCA) 2014, TCOOP 2014 Main Event-Ticket, SCOOP 2014 Main Event (H) Ticket, WCOOP 2014 Main Event-Ticket
  2. TCOOP 2014 Main Event-Ticket, SCOOP 2014 Main Event (M) Ticket, WCOOP 2014 $5.200 Ticket
  3. TCOOP 2014 Main Event-Ticket, SCOOP 2014 Main Event (M) Ticket, WCOOP 2014 $2.100 Ticket
  4. TCOOP 2014 Main Event-Ticket, SCOOP 2014 Main Event (M) Ticket, WCOOP 2014 $1.050 Ticket
  5. TCOOP 2014 Main Event-Ticket, SCOOP 2014 Main Event (M) Ticket
  6. TCOOP 2014 Main Event

2nd Chance Events:

Daneben gibt es  einen kompletten Spielplan mit 2nd Chance-Events. Die 2nd Chance Turniere starten rund 2 bis 2 1/2 Stunden nach dem regulären WCOOP Event.

WCOOP 2013 Schedule:

Event Datum Zeit (ET) Turnier Buy-In Guarantee
1 08.Sep 08:00 NL Holdem [WCOOP Kickoff] $109.00 $500,000
2 08.Sep 11:00 NL Holdem [6-Max] $215.00 $1,000,000
3 08.Sep 14:30 NL Holdem $215.00 $1,500,000
4 09.Sep 11:00 PL Omaha $320.00 $300,000
5 09.Sep 14:00 NL Holdem [6-Max, Shootout, No Late Reg] $320.00 $250,000
6 09.Sep 17:00 NL Holdem [Rebuys, Turbo] $215.00 $750,000
7 10.Sep 11:00 NL Draw $215.00 $50,000
8 10.Sep 14:00 PL Courchevel Hi/Lo $215.00 $50,000
9 10.Sep 17:00 NL Holdem $1,050.00 $1,000,000
10 11.Sep 08:00 PL Omaha [Knockout] $173.75 $150,000
11 11.Sep 11:00 NL Holdem [Ante Up] $320.00 $250,000
12 11.Sep 14:00 NL Holdem [Heads-Up, No Late Reg] $215.00 $250,000
13 11.Sep 06:00 NL Holdem [Progressive KO] $173.75 $250,000
14 12.Sep 11:00 NL Holdem [6-Max, Knockout] $429.00 $750,000
15 12.Sep 14:00 7-Card Stud H/L $320.00 $125,000
16 13.Sep 11:00 PL Omaha [6-Max] $215.00 $250,000
17 13.Sep 14:00 NL Single Draw 2-7 $215.00 $50,000
18 13.Sep 17:00 NL Holdem [Turbo, Zoom] $320.00 $500,000
19 14.Sep 11:00 NL Holdem $109.00 $750,000
20 14.Sep 13:00 NL Holdem [Super-Knockout] $166.00 $600,000
21 14.Sep 15:00 PL Omaha H/L $320.00 $200,000
22 15.Sep 11:00 NL Holdem $215.00 $1,250,000
23 15.Sep 12:30 NL Holdem [8-Max, 2x Chance, High-Roller] $10,300.00 $2,000,000
24 15.Sep 14:30 NL Holdem $700.00 $1,500,000
25 16.Sep 11:00 NL Holdem [4-Max] $215.00 $400,000
26 16.Sep 14:00 7-Card Stud $320.00 $75,000
27 16.Sep 17:00 PL Omaha [Turbo, 1R1A] $215.00 $300,000
28 17.Sep 11:00 Mixed Holdem $320.00 $150,000
29 17.Sep 14:00 PL Badugi $320.00 $50,000
30 17.Sep 17:00 NL Holdem $1,050.00 $1,000,000
31 18.Sep 08:00 PL 5-Card Omaha H/L [6-Max, 2R1A] $215.00 $150,000
32 18.Sep 11:00 NL Holdem [Progressive KO] $566.25 $250,000
33 18.Sep 14:00 8-Game $320.00 $150,000
34 19.Sep 06:00 NL Holdem [6-Max] $320.00 $350,000
35 19.Sep 11:00 PL Omaha [Rebuys, 6-Max] $320.00 $400,000
36 19.Sep 14:00 Triple Draw 2-7 $320.00 $50,000
37 20.Sep 11:00 NL Holdem [Rebuys] $215.00 $600,000
38 20.Sep 14:00 FL Omaha H/L $530.00 $150,000
39 20.Sep 17:00 NL Holdem [6-Max, 10-Minute Levels] $215.00 $300,000
40 21.Sep 11:00 NL Holdem [8-Max] $1,050.00 $500,000
41 21.Sep 13:00 NL Holdem [Super-Knockout] $274.00 $500,000
42 21.Sep 15:00 HORSE $320.00 $100,000
43 22.Sep 11:00 NL Holdem $215.00 $1,000,000
44 22.Sep 12:30 NL Holdem [High-Roller Heads-Up, No Late Reg] $10,300.00 $300,000
45 22.Sep 14:30 NL Holdem $2,100.00 $2,000,000
46 23.Sep 11:00 PL 5-Card Omaha [6-Max, 1R1A] $320.00 $200,000
47 23.Sep 14:00 NL Holdem [3x Chance] $320.00 $500,000
48 23.Sep 17:00 NL Holdem [Turbo, Knockout] $173.75 $500,000
49 24.Sep 11:00 Mixed NL Holdem/PL Omaha $320.00 $200,000
50 24.Sep 14:00 Razz $530.00 $100,000
51 24.Sep 17:00 NL Holdem $1,050.00 $1,000,000
52 25.Sep 08:00 NL Holdem [1R1A] $215.00 $300,000
53 25.Sep 11:00 NL Holdem [3x Chance, Big Antes] $215.00 $300,000
54 25.Sep 14:00 PL Omaha [6-Max] $2,100.00 $500,000
55 26.Sep 06:00 NL Holdem $320.00 $300,000
56 26.Sep 11:00 NL Holdem [Rebuys] $530.00 $750,000
57 26.Sep 14:00 FL Holdem $215.00 $100,000
58 27.Sep 11:00 NL Holdem [1R1A] $530.00 $600,000
59 27.Sep 14:00 NL Omaha H/L $215.00 $100,000
60 27.Sep 17:00 FL Holdem [6-Max] $1,050.00 $100,000
61 28.Sep 11:00 PL Omaha [Heads Up, No Late Reg] $700.00 $150,000
62 28.Sep 13:00 NL Holdem [Super-Knockout] $362.50 $1,000,000
63 28.Sep 15:00 HORSE $2,100.00 $250,000
64 29.Sep 11:00 NL Holdem [8-Max] $215.00 $1,500,000
65 29.Sep 12:30 8-Game [High-Roller] $10,300.00 $500,000
66 29.Sep 14:30 NL Holdem Main Event [$1.25M Gtd to 1st] $5,200.00 $8,000,000

Alle weiteren Infos direkt auf: www.PokerStars.com

Tipp: Alle Neukunden erhalten bei PokerStars einen 100% bis zu $600 First Deposit Bonus!
Einfach hier klicken und anmelden!

0 1605

Martin Finger holte bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 das erste Gold Bracelet für Deutschland!

Nach zuvor zwei zweiten Plätzen für deutsche Pokerspieler im Rahmen der 44. World Series of Poker in Las Vegas schlug Martin Finger im Event 21 zu.

Finger setzte sich im $3.000 No-Limit Hold’em / Six Handed Turnier gegen 806 Teilnehmer durch. Im finalen Heads Up traf Finger auf den US-Amerikaner Matt Stout.

Der Ami ging in der entscheidenden Hand All-In und Martin Finger callte mit Pocket-Queens. Stout konnte mit A 7 nur noch auf das Board hoffen. Dieses brachte aber mit 4-9-J-K-K keine Unterstützung mehr und so musste sich Matt Stout mit Platz 2 und $313,370 Preisgeld zufrieden geben. Martin Finger holte sich mit $506,764 nicht nur den Löwenanteil am Preisgeld sondern auch noch das begehrte WSOP Bracelet!

Für Martin Finger ist dieser Sieg im Rahmen der WSOP 2013 der bereits zweite ganz große Triumph bei einem internationalen Pokerturnier. Im Dezember 2011 konnte er schon das Main Event der EPT Prag für sich entscheiden. Die Pokerdatenbank Hendonmob weist für Martin nunmehr ein Life-Time-Winning von $ 2,149,327 aus!

Neben Martin Finger, der in der WSOP Rangliste als Österreicher (Wohnsitz Wien) geführt wird, konnten sich noch drei weitere deutschsprachige Spieler bis in die Geldränge vorarbeiten. Timo Eckert wurde 26. und erhielt dafür $12,667. Sein Landsmann Max Heinzelmann landete auf Rang 44 ($7,909). Auf Platz 72 und mit einem Preisgeld von $5,463 endete dieses WSOP Turnier für Tobias Rohe.

Linktipps:

0 1201

Das erste Wochenende der 44. World Series of Poker ist gespielt. Die Bracelet 1, 2, 3, 4 und 5 sind vergeben. In jedem der Events kam der Sieger aus Nordamerika.

In Event #1, dem $500 Employees NL Hold’em Turnier, holte sich Chad Holloway den Sieg und ein Preisgeld von $84,915. Er brauchte rund 1 1/2 Stunden um sich im Heads Up gegen seinen Landsmann Allan Kwong zu mit einem Damen Drilling zu besiegen. Heiko Hoenmanns aus Düsseldorf wurde bester deutschsprachiger Spieler. Er beendete das Turnier auf dem 150. Rang und kassierte $2.033.

Im zweiten Turnier, dem 8 Handed No Limit Holdem Turnier mit $5.000 Buy-In, setzte sich der US-Amerikaner Trevor Pope gegen den Briten David Vamplew durch. ‘Der Lohn der Mühe nicht weniger als $553,906. Ismael Bojang aus Hamburg verpasste als 12. nur knapp den Final Table. Der Deutsche musste sich am Ende im stark besetzten Turnier mit $29,502 begnügen.

Den Sieg im Event #3, einem $1.000 No-Limit Hold’em Re-Entry Turnier, holte sich der Kandier Charles Sylvestre vor dem aus Los Angeles stammenden Seth Berger. Dank 3.164 zahlenden Teilnehmern fiel das Siegerpreisgeld mit $491,360 ebenfalls recht üppig aus. Europäer suchte man auch hier in den in den Top 10 vergeblich. Moritz Gross auf Rang 217 ($2.335) wurde bester Deutscher.

Event #4 hätte nicht nur einen europäischen Sieger sehen können, sondern sogar einen Deutschen. Leider unterlag Manig Loeser im finalen Heads-Up gegen den Amerikaner John Beauprez. Der Trostpreis des aus Bad Homburg stammenden Loesers ist allerdings $200,698 schwer. In der entscheidenden Hand unterlag Loeser mit A♦ K♣ gegen A♥ 8♥ bei einem Board aus 8♠ 6♣ 5♥ 5♦ 4♥.

Das $2.500 Omaha/Seven Card Stud Hi-Low 8-or Better Event ging an den Mike Gorodinsky der sich im Heads Up gegen seinen Landsmann Kristopher Tong durchsetzen konnte. George Danzer aus München belegte im 374 Spieler starken Feld den tollen 6. Platz ($34.348).

0 883

Wenn in wenigen Tagen in Las Vegas die 44. World Series of Poker eröffnet wird, dann werden zahlreiche bekannte Poker Pros fehlen. Nicht weil sie die WSOP boykottieren wollen, sondern weil die Asia Millions 2013 mit einem fetten Preisgeld locken!

PokerStars Asia Millions 2013 High Roller

Vom 5. bis 7. Juni findet in Macau das Guangdong Asia Millions High Roller Event statt. Das Buy-In kommt auf “schlanke” 1.000.000 Hong Kong Dollar, umgerechnet rund 100.000 Euro.

Der Veranstalter PokerStars erhofft sich rund 100 Teilnehmer was ein Preisgeld alleine für den Sieger von über 1 Million ergeben würde.

Bereits fix zugesagt haben Gus Hansen, Erik Seidel, John Juanda, Jonathan Duhamel, Greg Merson, Joseph Cheong und Isaac Haxton. Auch Deutschland wird vertreten sein. Bis dato hat Tobias Reinkemeier seine Teilnahme angekündigt. Diese Pros hoffen natürlich auf zahlreiche “verrückter” chinesischer Geschäftsmänner die für ihren “Alles oder Nichts”-Stil bekannt sind.

0 1661

Die Veranstalter der World Series of Poker (WSOP) veröffentlichten vor kurzem den Terminplan für die WSOP 2013. Gespielt wird wie immer in Las Vegas. Los geht es am 29. Mai 2013. Am 15. Juli 2013 wird der Main Event wie gewohnt angehalten und erst im November zu Ende gespielt. In Summe wird es mit 62 Bracelet Events sogar eines mehr geben als bei der letzten Rekord WSOP.

WSOP 2013 Terminplan

Einmal mehr wurde die Anzahl der Tische erhöht. Bei der WSOP 2013 warten 480 Tische im Rio Convention Center auf die Pokerspieler.

Das neueste Event im WSOP Schedule ist das Millionaire Maker Event gleich zu Beginn der WSOP am 01. Juni 2013. Es handelt sich dabei um ein $1.500 single re-entry NLH Event das dem Gewinner mindestens $1.000.000 auszahlen wird. Kein schlechter Schachzug, so ist man sich breiter Berichterstattung bereits von Start der WSOP 2013 sicher.

Neu im WSOP Terminplan ist das Event 34 – ein Turbo Turnier.

Das Event 47 – One Drop (Big One) wird dieses Jahr ein Bracelet Event. Das Buy In kommt auf schlanke $111.111. Wie bereits im letzten Jahr gehen 3% an die One Drop Foundation. Und weil auch Spieler mit kleinerer Bankroll die Möglichkeit haben sollen etwas für ihre Mitmenschen in Not zu tun, gibt es 2013 erstmals ein Little One for One Drop – Turnier. Hier beträgt das Buy-In $1.111. $111 davon gehen ebenfalls an die One Drop Foundation.

WSOP 2013 Terminplan:

Event# Event Datum Buy-In
Event 1 $500 No-Limit Holdem Casino Employees 5/29/13 $500
Event 2 $5,000 No-Limit Holdem 8 Handed 5/29/13 $5,000
Event 3 $1,000 No-Limit Holdem 5/30/13 $1,000
Event 4 $1,500 No-Limit Holdem Six Handed 5/31/13 $1,500
Event 5 $2,500 Omaha/Seven Card Stud Hi-Low 8/OB 5/31/13 $2,500
Event 6 $1,500 No-Limit Holdem Millionaire Maker 6/01/13 $1,500
Event 7 $1,000 No-Limit Holdem 6/02/13 $1,000
Event 8 $2,500 Eight Game Mix 6/02/13 $2,500
Event 9 $3,000 No-Limit Holdem Shootout 6/03/13 $3,000
Event 10 $1,500 Limit Holdem 6/03/13 $1,500
Event 11 $2,500 No-Limit Holdem Six Handed 6/04/13 $2,500
Event 12 $1,500 Pot-Limit Holdem 6/05/13 $1,500
Event 13 $5,000 Seven Card Stud 8/OB 6/05/13 $5,000
Event 14 $1,500 No-Limit Holdem 6/06/13 $1,500
Event 15 $1,500 H.O.R.S.E. 6/07/13 $1,500
Event 16 $10,000 No-Limit Holdem Heads Up 6/07/13 $10,000
Event 17 $1,500 No-Limit Holdem 6/08/13 $1,500
Event 18 $1,000 No-Limit Holdem 6/09/13 $1,000
Event 19 $5,000 Pot-Limit Holdem 6/09/13 $5,000
Event 20 $1,500 Omaha 8/OB 6/10/13 $1,500
Event 21 $3,000 No-Limit Holdem Six Handed 6/11/13 $3,000
Event 22 $1,500 Pot-Limit Omaha 6/12/13 $1,500
Event 23 $2,500 Seven-Card Stud 6/12/13 $2,500
Event 24 $1,500 No-Limit Holdem 6/13/13 $1,500
Event 25 $5,000 Omaha 8/OB 6/13/13 $5,000
Event 26 $1,000 No-Limit Holdem Seniors Championship 6/14/13 $1,000
Event 27 $3,000 No-Limit Holdem Mixed Max 6/14/13 $3,000
Event 28 $1,500 No-Limit Holdem 6/15/13 $1,500
Event 29 $5,000 H.O.R.S.E. 6/15/13 $5,000
Event 30 $1,000 No-Limit Holdem 6/16/13 $1,000
Event 31 $1,500 Pot-Limit Omaha 8/OB 6/17/13 $1,500
Event 32 $5,000 No-Limit Holdem Six Handed 6/18/13 $5,000
Event 33 $2,500 Seven Card Razz 6/18/13 $2,500
Event 34 $1,000 No-Limit Holdem Turbo 6/19/13 $1,000
Event 35 $3,000 Pot-Limit Omaha 6/19/13 $3,000
Event 36 $1,500 No-Limit Holdem Shootout 6/20/13 $1,500
Event 37 $5,000 Limit Holdem 6/20/13 $5,000
Event 38 $2,500 No-Limit Holdem Four Handed 6/21/13 $2,500
Event 39 $1,500 Seven-Card Stud 8/OB 6/21/13 $1,500
Event 40 $1,500 No-Limit Holdem 6/22/13 $1,500
Event 41 $5,000 Pot-Limit Omaha Six Handed 6/22/13 $5,000
Event 42 $1,000 No-Limit Holdem 6/23/13 $1,000
Event 43 $10,000 Deuce-to-Seven Draw Lowball 6/23/13 $10,000
Event 44 $3,000 No-Limit Holdem 6/24/13 $3,000
Event 45 $1,500 No-Limit Holdem Ante Only 6/25/13 $1,500
Event 46 $3,000 Pot Limit Omaha 8/OB 6/25/13 $3,000
Event 47 $111,111 One Drop High Rollers No-Limit Holdem 6/26/13 $111,111
Event 48 $2,500 Six-Handed No-Limit Holdem 6/26/13 $2,500
Event 49 $1,500 No-Limit Holdem 6/27/13 $1,500
Event 50 $2,500 Six-Handed 10-Game Mix 6/27/13 $2,500
Event 51 $1,000 Ladies No-Limit Holdem Championship 6/28/13 $1,000
Event 52 $25,000 Six-Handed No-Limit Holdem 6/28/13 $25,000
Event 53 $1,500 No-Limit Holdem 6/29/13 $1,500
Event 54 $1,000 No-Limit Holdem 6/30/13 $1,000
Event 55 The $50,000 Poker Players Championship 6/30/13 $50,000
Event 56 $2,500 No-Limit Holdem 7/01/13 $2,500
Event 57 $5,000 No-Limit Holdem 7/02/13 $5,000
Event 58 $1,111 Little One For One Drop 7/03/13 $1,111
Event 59 $2,500 2-7 Triple Draw Lowball 7/03/13 $2,500
Event 60 $1,500 No-Limit Holdem 7/05/13 $1,500
Event 61 $10,000 Pot-Limit Omaha 7/05/13 $10,000
Event 62 $10,000 No-Limit Holdem Main Event 7/06/13 $10,000

 

0 735

Der bis dato nahezu unbekannte Mervin Chan holte sich den Sieg beim Main Event der Aussie Millions 2013! Der Malaye kickte am letzten Tag der Aussie Millions Poker Championships u.a. Poker Superstar Patrik Antonius aus dem Turnier.

Aussie Millions 2013 Endergebnis

Antonius unterlag mit A-4 gegen J-J von Chan und musste sich mit einem Preisgeld von AUS $600.000 zufrieden geben. Im Finale standen sich somit Mervin Chan und Joseph Cabret gegenüber. Joe Cabret ist zweifelsohne der wesentlich erfahrenere Spieler. Das sollte dem Australier aber letztlich nichts nützen.

In der finalen Hand gingen beide Spieler bei einem Board von 8♣ 7♦ 3♣ 8♦ All-In. Chan zeigte 8♠ 6♠ während Cabret A♦ 3♦ hielt. Als am River K♥ fiel stand der Amateur Mervin Chan als Sieger der Aussie Millions 2013 fest. Der Sieg brachte ihm ein Preisgeld von AUS $1.600.000. Local Joe Cabret musste sich mit AUD $1.000.000 trösten.

Endergebnis Aussie Millions 2013 Main Event:

  1. Mervin Chan – $1,300,000
  2. Joe Cabret – $1,300,000
  3. Patrik Antonius – $600,000
  4. Dan Shak – $400,000
  5. Jarrod Glennon – $290,000
  6. David Yan – $220,000
  7. Jay Tan – $150,000

0 726

Am Wochende fiel die Entscheidung der NBC Heads-Up Challenge 2013. Die letzten acht Spieler waren zum Finale erschienen und machten Jagd auf die $750.000 Preisgeld für den Gewinner.

NBC Heads-Up Challenge 2013 Ergebnis

In der “Gruppe Spades” standen sich Mike Matusow und John Hennigan gegenüber. Zu Beginn konnte Hennigan seine Führung kontinuierlich ausbauen. Doch Matusow kämpfte sich zurück und konnte das Blatt wenden. Beim entscheidenden Showdown hielt Matusow A♠ 6s gegen Hennigans 7♠ 2♥ (!). Am Flop kamen zwei weitere Spades: 7♣ 5♠ 4♠. Dank des zweiten 7er wurde fröhlich geraist und gecallt und letztlich waren beide Spieler All-In. Am Turn sah John Hennigan dank der 2c schon wie der Sieger aus. Doch der River fiel die 8c und Matusow stand im Halbfinale.

Eugene Katchalov und Phil Hellmuth hieß das Duell in der “Gruppe Hearts”. Der Poker Brat setzte sich mit J-J gegen A♣ T♣ des PokerStars Pros bei einem Board von T♠ 9♦ 6♣ Q♠ 3♦ durch.

In der “Gruppe Diamonds” traf Brian Hastings auf Joe Serock. Letzterer übernahm recht flott die Führung und gab diese bis zum Ende nicht mehr auf. Hastings bewies sich als fairer Verlierer und twitterte: “Lost to @floesknowshoes in the quarterfinals, he played well and deserved it. Happy with my play too, can’t win every HU SNG”

Die “Gruppe Clubs” wurde lange Zeit von Daniel Cates dominiert. Lange, aber nicht lange genug. Am Ende setzte sich Scott Seiver mit 6♥ 5♥ gegen J♣ 5♣ bei einem Board von 9♦ 7♠ 3♣ 7♥ 6♦ durch und stand im Halbfinale.

Semifinale Scott Seiver vs Mike “The Mouth” Matusow

Ein – wie erwartet – äußerst äloquenter Matusow setzte sich nach zwischenzeitlichen Rückstand am Ende mit A♥ T♥ gegen Seivers J♠ T♣ bei einem Board aus J♥ 5♣ 3♦ 2♠ A♠ durch. Der River hatte es also gut gemeint mit Großmaul Matusow.

Semifinale Phil Hellmuth vs Joe Serock

Relativ kurzen Prozess machte Phil Hellmuth in seinem Halbfinale. Hellmuth dominierte von Beginn an und gab seine Führung nie auf. Hellmuth callte mit A♣ J♣ das All-In von Serock der Q♥ J♥ hielt. Das Board brachte Turn das zweite Ass (8♦ 7♥ 3♣ A♥ T♣) und somit den Finaleinzug für Hellmuth.

Finale Phil Hellmuth vs Mike Matusow

Das Finale stand also fest und die Produzenten der NBC Heads-Up Challenge rieben sich die Hände. Zwei Poker Legenden kämpften um den Siegerscheck. Für Phil Hellmuth war dies bereits das zweite Finale bei einer NBC Heads-Up Challenge.

  1. Nachdem Matusow konnte sich im ersten Duell mit Quad Queens einen entscheidenden Vorteil verschaffen und gewann. Es stand 1:0 in der “best of three”-Serie.
  2. Das zweite Duell ging an Phil Hellmuth, der nach Startschwierigkeiten zurückschlagen konnte. Damit stand es 1:1 und das dritte Heads Up musste die Entscheidung bringen.
  3. Auch im Death Match ging Mike Matusow abermals in Führung. Die letzte Hand wurde so richtig spannend. Bei einem Board aus K♦ J♠ 2♦ 6♠ wanderten auch die letzten Chips in die Mitte. Hellmuth zeigte K♠ T♥ und hatte somit Top Pair. Matusow musst mit 8♦ 4♦ auf den River hoffen. Und tatsächlich. Als der Dealer die Q♦ aufdeckte stand Mike Matusow als Sieger der NBC Heads-Up Challenge 2013 fest.

Endergebnis NBC Heads-Up Challenge 2013:

1 Mike Matusow $750,000
2 Phil Hellmuth $300,000
3 Scott Seiver $100,000
4 Joe Serock $100,000
5 Eugene Katchalov $50,000
6 Brian Hastings $50,000
7 John Hennigan $50,000
8 Daniel Cates $50,000
9 David “Doc” Sands $25,000
10 Dan Smith $25,000
11 Tom Dwan $25,000
12 Joseph Cheong $25,000
13 Antonio Esfandiari $25,000
14 Barry Greenstein $25,000
15 Vanessa Rousso $25,000
16 Phil Ivey $25,000