Full Tilt Poker – die nächste Hürde ist genommen

Full Tilt Poker – die nächste Hürde ist genommen

0 14

Full Tilt Poker AuszahlungLangsam, ganz langsam geht es vorwärts in Sachen Full Tilt Poker. Wie die amerikanische Pokerseite subject:poker berichtete, haben die Anteilseigner von Full Tilt Poker der Übernahme durch die Groupe Bernard Tapie (GBT) mit der notwendigen Zweidrittelmehrheit zugestimmt.

Damit gehen alle Assests zuerst an das Department of Justice (DoJ) und danach erst übernimmt GBT Full Tilt Poker zum vereinbarten Preis von $80 Millionen. Danach wird das DoJ die Auszahlung der US-Kunden starten. GBT verpflichtet sich im Kaufvertrag zur Rückzahlung der Spielergelder im Rest der Welt.

Die bestehenden Anteilseigner werden die Möglichkeit bekommen am neuen FTP passive Anteile (ohne Stimmrecht) zu einem Vorzugspreis kaufen zu können. Den Mitgliedern des alten FTP Vorstands wird diese Möglichkeit allerdings untersagt – so wird sichergestellt, dass die Verantwortlichen für den Full Tilt Skandal – Ray Bitar, Howard Lederer, Chris Ferguson und Rafe Furst – nichts mehr mit dem neuen FTP zu tun haben werden.

Nun werden erst einmal alle Assets von Full Tilt Poker erfasst und bewertet (Inventur) – danach kann die Übernahme endlich stattfinden. Es wird also noch ein Weilchen dauern. Dennoch ist dies die beste Nachricht seit Monaten, denn es sieht wirklich so aus, als würden die Spieler doch noch zu ihrem Geld kommen.

Zwei weitere gute Nachrichten sind die Meldungen, dass sich FTP sowohl in Frankreich als auch in Spanien um Lizenzen bemüht. GBT hat sich laut Poker-Red.com bei der spanischen Regulierungsbehörde um eine Lizenz beworben und in Frankreich soll GBT ebenfalls mit der Behörde ARJEL (Autorité de régulation des jeux en ligne) in Verhandlungen sein.

In Summe also wirklich gute Nachrichten zum Jahresabschluss. Ein Weihnachtswunder wird es in Sachen Full Tilt Poker zwar sicher nicht geben, aber vielleicht einen guten Jahresauftakt 2012! Hoffen wir das Beste!

NO COMMENTS

Leave a Reply