Outs und Pot Odds ganz einfach berechnen

Outs und Pot Odds ganz einfach berechnen

Outs und Pot Odds einfach berechnen Poker

Poker – das Spiel mit den Wahrscheinlichkeiten! Immer zu wissen wie die Chancen stehen das beste Blatt zu bekommen ist eine der wichtigsten Grundlagen beim Pokern, egal ob offline oder online.

Im Folgenden wollen wir Ihnen eine sehr einfache Methode zeigen wie Sie sehr schnell und mit wenig Mathematik Ihre Outs und davon abgeleitet Ihre Pot Odds berechnen können.

Wir sind uns im Klaren, dass es viele Methoden gibt die Pot Odds zu berechnen – wir haben uns hier ganz bewusst für eine sehr einfache Methode entschieden und nicht für die rechnerisch ausgefeilteste und 100% exakteste.
Wir wollen Ihnen mit folgender Berechnungslogik ein Werkzeug in die Hand geben, dass so einfach ist, dass Sie es auch als Anfänger oder in Stresssituationen noch leicht meistern können.

Sollten Sie gefallen an dieser Methode finden, können Sie die Berechnung Ihrer Pot Odds immer weiter verfeinern – Anleitungen dazu gibt es zur Genüge.

First things first: Begriffsdefinitionen

Outs

Anzahl aller Karten, die Ihr Blatt verbessern.

Beispiel:
Sie haben 4-5 auf der Hand und am Board liegt 6-7-Q.
Sie brauchen nun entweder eine 3 oder eine 8 um Ihre Straße zu vervollständigen.
Im Deck sind vier Dreien und vier Achter, d.h. Sie haben also 8 Outs.

Pot Odds

Berechnung Ihrer Gewinnchancen durch die Outs in Bezug zum erwarteten Gewinn bzw. den zu bringenden Einsatz.

Jeder gute Pokerspieler hat folgende Tabellen und/oder Formeln im Kopf, zumindest in etwa. Bei verschiedenen Situationen wird die Wahrscheinlichkeit in Prozent angegeben, eine fehlende Karte, auf dem Turn oder River, zu treffen.

Wahrscheinlichkeiten am Turn oder River

Wie groß ist die Chance, eine fehlende Karte nach dem Flop zu treffen, also auf dem Turn oder River?

Anzahl der Outs Wahrscheinlichkeit
1 - Flush Straight der eine Karte in der Mitte fehlt 4,4%
2 - Drillings Draw mit einem Paar 8,4%
3 12,5%
4 - Straight, dem eine Karte in der Mitte fehlt 16,5%
5 20,3%
6 - höhere Karten auf der Hand als im Flop 24,1%
7 27,8%
8 - Straight mit offenem Ende bzw. Anfang 31,5%
9 35,0%
10 38,4%
11 41,7%
12 45%
13 48,1%
14 51,2%
15 - Straight (außen) Chance 54,1%
16 57%
17 58,8%
18 62,4%

Keine Angst Sie müssen diese Tabelle nicht auswendig lernen (auch wenn es nicht schaden würde), denn es gibt eine einfache Formel mit der Sie Ihre Chancen relativ genau berechnen können.

Und zwar so:

Multiplizieren Sie die Zahl der Outs mit 4, und schon erhalten Sie die Wahrscheinlichkeit in Prozent.

Ein Beispiel:
Wenn Sie 2 Karten auf der Hand haben, wie hoch ist die Chance, ein Pärchen auf dem Turn oder River zu erhalten?
Bei 6 Outs multipliziert mit 4 ist die Chance 24% ein Pärchen zu erhalten. 6 x 4 = 24 (okay, nicht exakt der Wert der Tabelle, aber doch sehr nahe)

Wahrscheinlichkeiten am River

Wie groß ist die Chance, eine fehlende Karte am River zu treffen?

Anzahl der Outs Wahrscheinlichkeit
1 - Flush, dem eine Karte in der Mitte fehlt 2,2%
2 - Drillings Draw mit einem Paar 4,3%
3 6,5%
4 - Straight, dem eine Karte in der Mitte fehlt 8,7%
5 10,9%
6 - höhere Karten auf der Hand als im Flop 13%
7 15,2%
8 - Straight mit offenem Ende bzw. Anfang 17,4%
9 - Flush mit offenem Anfang oder Ende 19,6%
10 21,7%
11 23,9%
12 26,1%
13 28,3%
14 30,4%
15 - Flush und Straight (außen) Chance 32,6%
16 34,8%
17 37,0%
18 39,1%

Um die Wahrscheinlichkeit in Prozent zu berechnen nehmen Sie die Zahl Ihrer Outs, multipliziere diese mit 2 und addieren 2.

Ein Beispiel:
Wenn Sie 2 Karten auf der Hand haben, wie hoch ist die Chance ein Pärchen am River zu erhalten?
Bei 6 Outs multipliziert mit 2 addiert mit 2 ist die Chance 14% ein Pärchen zu erhalten:
6 x 2 + 2 = 14
(okay, wieder nicht exakt der Wert der Tabelle, aber doch sehr nahe)

Pot Odds berechnen

Jetzt fehlt uns nur noch ein Schritt, aber ein ganz entscheidender – zum Glück stellt auch dieser Schritt keine allzu großen Anforderungen an den Mathematiker in uns.

Sie müssen natürlich noch das Verhältnis zwischen Gewinnwahrscheinlichkeit und dem zu erwartenden Gewinn (= der Pot UND alle Einsätze die diese Runde schon gemacht wurden UND wahrscheinlich von den anderen nach Ihnen noch gemacht werden) herstellen um die richtigen Entscheidungen treffen zu können!

Also, noch einmal kurz zurück zum letzten Beispiel:
Sie haben 6 Outs multiplizieren diese mit 2 und addieren 2. Die Chance ein Pärchen zu bekommen ist 14%: 6 x 2 + 2 = 14.
Um die Pot Odds zu berechnen nehmen Sie nun das Ergebnis der Outs und multiplizieren dies mit dem Geld im Pot. Schon wissen Sie ob es sich lohnt mitzugehen!

In unserem Beispiel sieht das so aus (im Pot werden $ 100 liegen):
14% x $ 100 = $ 14 (0,14 x 100=14)
Bis 14$ sollten Sie also mitbieten. Bietet jemand mehr, sollten Sie passen, da dann das Verhältnis von Einsatz zu Gewinnchance zu groß wird.

Wie gesagt, dass ist eine sehr simplifizierte Art die Pot Odds zu berechnen! Und sollte nur einer der Faktoren sein, der Ihre Entscheidung beeinflusst!

>>> Weitere Pokerstrategie – Artikel

10 COMMENTS

  1. […] Sie Ihre Pot Odds und handeln sie mit Kalkül.Riskieren Sie NIEMALS 700 Chips um 40 zu gewinnen.Hier finden Sie eine sehr einfache Anleitung zur Berechnung der Pot Odds.Erfolgsfaktor 6: Anzahl der GegnerDie Anzahl der verbliebenen Gegner im Spiel bestimmt zu einem […]

  2. Kapier ich nicht:
    Ein Beispiel:
    Wenn Sie 2 Karten auf der Hand haben, wie hoch ist die Chance, ein Pärchen auf dem Turn oder River zu erhalten?
    Bei 6 Outs multipliziert mit 4 ist die Chance 24% ein Pärchen zu erhalten. 6 x 4 = 24 (okay, nicht exakt der Wert der Tabelle, aber doch sehr nahe)

    Wie berechnen sich die 6 Outs?

  3. Beispiel: du hältst K-9 dann hast du noch 3 Könige und 3 Neuner in anderen Farben als Outs – in Summe also 6 Outs

  4. “Um die Pot Odds zu berechnen nehmen Sie nun das Ergebnis der Outs und multiplizieren dies mit dem Geld im Pot.”

    Müsste das nicht “Odds” statt “Outs” heißen? Im Beispiel danach werden jedenfalls die Odds zu Grunde gelegt.

  5. Nehmen wir an ich habe 2 Karten in Pik auf der Hand, auf den Flop liegt noch ein Pik, ich bräuchte also Turn UND River in Pik um meinen Flush zu bekommen, werden dann die Outs genau so berechnet als würde ich auf eine Karte zum Pärchen warten? Weil nur EIN Pik macht aus der Hand ja noch NICHTS.

    Habs nochmal ohne Tippfehler geschrieben, sorry ^^

Leave a Reply