Seven Card Stud Regeln und Strategien (Teil 1)

Seven Card Stud Regeln und Strategien (Teil 1)

7 Card Stud Pokern Lernen

Seven Card Stud oder auch 7 Card hat nicht erst durch Jeff Lisandros Hattrick (3 Bracelets) bei der WSOP 2009 und dem damit einhergehenden Gewinn des “Player of the Year 2009” Awards an Popularität gewonnen.

7 Card Stud StrategieDas Pokerspiel ohne Gemeinschaftskarten erfreut sich neuer Beliebtheit – sowohl offline als auch ganz besonders online.

Damit Ihnen als Texas Holdem oder Omaha Poker Spieler der Umstieg leichter fällt wollen wir in den nächsten Wochen eine Artikelserie mit 7 Card Stud Regeln und Strategien veröffentlichen (ähnlich unserer Sit & Go Strategie oder Omaha High/Low Strategie).

Die grundlegenden Unterschiede zwischen Seven Card Stud und Hold’em bzw. Omaha:

  1. Bei Seven Card Stud gibt es fünf Setzrunden.
  2. Jeder Spieler muss vor dem Geben der Karten ein Ante zahlen.
  3. Beim Seven Card Stud gibt es keine Blinds.
  4. Es gibt keine Gemeinschaftskarten (kein Board).
  5. Die erste Setzrunde eröffnet der Spieler der die niedrigste Karte hält.
  6. Die weiteren Setzrunden beginnen bei jenem Spieler mit der besten Hand.

Seven Card Stud Spielverlauf:

1. Jeder Spieler erhält zwei verdeckte Karten (Hole Cards) und eine offene (Door Card), die für jeden sichtbar ist. Falls zwei Door-Cards den gleichen Rang haben, so entscheidet die Farbe: Kreuz, Karo, Herz, Pik (aufsteigend).

2. Jener Spieler mit der niedrigsten offenen Karte ist als erster an der Reihe und muss ein Forced Bet (aka Bring-In) bringen. Diese Forced Bet muss mindestens dem Ante und maximal der höchsten Small Bet entsprechen. Er kann weder checken noch erhöhen. Die Setzrunde (Third Street) wird im Uhrzeigersinn fortgesetzt.

3. Danach erhält jeder verbleibende Spieler die vierte, offene Karte (4th street).

4. Die zweite Setzrunde beginnt bei jenem Spieler, der die beste Hand mit seinen offenen Karten zeigt.

5. Die fünfte Karte (5th street) wird offen an die verbleibenden Spieler ausgeteilt. Die dritte Setzrunde beginnt wieder mit dem Spieler mit der besten Hand. Die festgesetzte Wetthöhe verdoppelt sich mit der Fifth-Street.

6. Auch die sechste Karte (6th street) wird offen ausgeteilt und es folgt die vierte Setzrunde.

7. Die siebente und letzte Karte wird wieder verdeckt als Hole Card gegeben.

Wichtig! Bei 8 Spielern reichen die verbleibenden Karten nicht aus und so wird eine einzelne Karte als Gemeinschaftskarte in die Mitte gelegt. Diese Karte kann von jedem Spieler genutzt werden.

Jener Spieler, der aus den sieben Karten mit fünf Karten die bestmögliche Kombination bilden kann und die höchste Hand hält, gewinnt den Pot.

Weitere geplante 7 Card Stud Strategie Artikel:

  1. Seven Card Stud Basics – Regeln
  2. Die besten Startkarten bei 7 Card Stud
  3. Karten merken beim Seven Card Stud
  4. Burned Cards und Gegner lesen beim 7 Card Stud
  5. Die erste Wettrunde – Third Street
  6. Die zweite Wettrunde – Fourth Street
  7. Die dritte und vierte Wettrunde – Fifth und Sixth Street
  8. Die fünfte  Wettrunde – Seventh Street

SIMILAR ARTICLES

Gratis Poker Bonus

0 0
Omapah Pokern Lernen

0 2169

2 COMMENTS

Leave a Reply